Über den Altersunterschied in Beziehungen

In den Medien wird das Thema immer wieder groß aufgefahren und

besonders negativ beleuchtet, dabei ist Altersunterschied in Beziehungen sehr viel geläufiger als man zunächst annehmen mag.

Viele Paare verzichten allerdings auf die öffentliche Zurschaustellung ihrer Beziehung, meist aus Angst vor Diskriminierung oder auch Resignation. Wie kommt es dazu, und wieso sind Beziehungen mit Partnern aus unterschiedlichen Generationen noch immer ein solches Tabuthema?

Jeder Mensch hat verschiedenste Anlagen und Vorlieben, die ihm teilweise nicht einmal alle bewusst sind. Ob jemand jüngere oder ältere Partner bevorzugt, ist demnach also zu einem sehr großen Teil auch einfache Veranlagung.

Eines vorweg: Bei Altersunterschieden, die nicht in den gesetzlichen Rahmen passen (sprich Beziehungen zu Minderjährigen), ist es selbstverständlich dass diese nicht statt finden dürfen, Veranlagung hin oder her. Minderjährige stehen unter besonderem Schutz und können die Ausmaße einer sexuellen Liebesbeziehung oftmals noch nicht richtig einschätzen. Altersunterschied ist auch nicht gleich Altersunterschied. Je jünger die Partner sind, desto weiter sind sie im Prinzip voneinander entfernt. Soll heißen: Wenn ein 15-jähriges Mädchen einen 25-jährigen Mann liebt, sind das „nur“ zehn Jahre, in ihrem Entwicklungsalter sind die beiden allerdings sehr weit auseinander.

Verliebt sich nun eine 35-jährige Frau in einen 45-jährigen Mann, erscheint der Altersunterschied nahezu aufgelöst, obwohl es ebenfalls zehn Jahre sind. Daher lässt sich ein „akzeptabler“ Altersunterschied nicht pauschalisieren, doch so lange körperlicher und seelischer Missbrauch vermieden wird, beide Partner also volljährig sind, ist gegen eine Beziehung mit Altersunterschied im Prinzip nichts einzuwenden.

Wie kann es also sein, dass in der Öffentlichkeit und insbesondere in den Medien solche Beziehungen immer wieder thematisiert und als „unnormal“ bezeichnet werden? Woher kommen die abfälligen Begriffe wie „Toyboy“, wieso denken so viele Menschen bei einem größeren Altersunterschied in einer Paarbeziehung sogleich an Vaterkomplexe oder schlimmstenfalls sogar latente pädophile Neigungen?

Mit dem alten Sack vögelst du etwa?

Seien wir ehrlich: Paare, die einen bestimmten Altersunterschied untereinander aufweisen, sehen in der Öffentlichkeit seltsam aus, weil viele von ihnen sich nach wie vor verstecken. Junge Frauen, die einen älteren Mann haben, werden von ihren Freundinnen naserümpfend gemustert. „Mit dem alten Sack vögelst du etwa?“ Anders herum werden reifere Männer mit jungen Frauen meist ebenfalls diskriminiert und teilweise gar kriminalisiert (auch wenn an der Beziehung überhaupt nichts Ungesetzliches ist). Diesen Repressalien ausgesetzt zu sein ist unschön, und daher verzichten viele Paare mit Altersunterschied auf eine gar allzu deutliche Demonstration ihrer Liebe in der Öffentlichkeit. Kein junger Mann möchte sich stets anhören müssen, mit einer Frau äquivalent zu seiner Mutter ins Bett zu gehen, und im Gegenzug ist es auch für den reiferen Herrn nicht hilfreich, von seinen Freunden aufgezogen zu werden, er könne mit einer „richtigen“, sprich gleichaltrigen Frau nicht umgehen und bräuchte daher eine Kindfrau. Dass solche Aussagen unzutreffend sind, versteht sich – bei Verwendung des gesunden Menschenverstandes – von selbst, ganz gewiss aber verletzen sie die Betroffenen und belasten die Paarbeziehung. Denn nicht nur über prominente Paare mit Altersunterschied wird extrem gelästert – die besten Beispiele sind Madonna und Heidi Klum, die beide mit wechselnden, sehr viel jüngeren Männern Beziehungen führen und sich aufgrund ihrer Popularität natürlich nicht wirklich verstecken können – auch in Beziehungen von „ganz normalen“ Menschen gibt es schräge Blicke, anzügliche Sprüche und teilweise gar Beschimpfungen.

Dabei kann gerade eine derartige Liebesbeziehung von spannender Schönheit geprägt sein. Insbesondere Menschen, die eine langjährige Beziehung bereits hinter sich haben, sehnen sich nach der Jugend und Frische in einer neuen Partnerschaft. Alte Strukturen werden aufgebrochen, aufregende Wege werden beschritten, Neues wird gewagt. Man möchte vielleicht wieder jemanden beeindrucken, auch gern großzügig und „weltmännisch“ auftreten. Dies erreichen Sie am Einfachsten mit einem jüngeren Partner; ob nun als Mann oder Frau sei vollkommen dahin gestellt. Mit einem jüngeren Partner fühlt man sich nicht mehr so verbraucht; man kann eher sein „seelisches“ Alter leben und erleben, denn wenn wir einmal genau darüber nachdenken, fühlt sich niemand, der fünfzig Lebensjahre im Pass stehen hat, auch tatsächlich wie fünfzig, sondern meist erheblich jünger.

Auch materielle Aspekte können eine Rolle  spielen

Auf der anderen Seite ist die Beziehung zu einem älteren Menschen vermehrt von Sicherheit und Geborgenheit geprägt. Viele junge Menschen – Männer wie Frauen – sehnen sich nach echter Partnerschaft, die sie bei Menschen ihres Alter nicht finden. Jüngere Menschen probieren sich überwiegend aus, nehmen Partnerschaften manchmal noch nicht so ernst; ältere Partner haben schon mehr erlebt, müssen sich nicht mehr beweisen, stehen mitten im Leben und wissen, was es bedeutet, füreinander da zu sein, anstatt die Nächte zum Tage zu machen und stets nur zu feiern. Auch materielle Aspekte spielen mitunter eine Rolle bei der Sehnsucht nach einem älteren Partner. Finanzielle Sicherheit oder schöne Geschenke sind nicht zu unterschätzen, wenn es um die Stabilität einer funktionierenden Beziehung geht.

Die unterschiedliche Sicht auf die alltäglichen Dinge des Lebens erweitert zudem bei beiden Partnern den Horizont; vorausgesetzt, sie lassen sich vollends aufeinander ein, aber das sollte in jeder Beziehung der Fall sein, Altersunterschied oder nicht. Eine Beziehung mit unterschiedlich alten Partnern ist also sowohl seelisch als auch geistig ein wahrer Segen… es gibt nichts, was diese Konstellation tatsächlich als „unnormal“ kategorisieren könnte.

Interessanterweise sehen die Partner das untereinander genauso. Insbesondere bei längeren Beziehungen verschwimmen die Unterschiede dermaßen, dass sie von den Partnern selbst und dem direktem Umfeld kaum mehr wahrgenommen werden. Die Beziehung wird als selbstverständlich und erfüllend angesehen; vermutlich nicht zuletzt wegen der tiefen Bindung, die eben aufgrund des Altersunterschiedes entstehen kann.

Andere Dinge rücken in den Vordergrund, und die Beziehung gewinnt an Sinn und Gleichberechtigung. Niemand, der den Wunsch nach einem deutlich älteren oder jüngeren Partner verspürt, sollte sich – die gesetzlichen Bestimmungen befolgend – diese Erfahrung versagen, denn mit einem gegensätzlichen Charakter an seiner Seite und einem offenen Geist kann jeder Mensch nur gewinnen.

57 Gedanken zu „Über den Altersunterschied in Beziehungen

  1. Liebe Community,
    meine Frau habe ich im Urlaub einigen Jahren auf Island kennengelernt, trotz des großen Altersunterschiedes der keinen von uns gestört hat sind wir den Weg der Ehe eingegangen. Wir haben diesen Schritt bis dato noch nicht bereut und ich bin davon überzeugt, das der Altersunterschied keinen so großen Faktor spielt. Habe dazu einen interessanten Artikel, der bereits auf einem Radio lief gelesen und kann vollkommen zustimmen:
    http://www.derneuemann.net/liebe-altersunterschied/3636

    LG Frank

    1. Wo die Liebe hinfällt – ist erstmal das richtige Motto. Finde einen Altersunterschied von bis zu 10 Jahren jetzt auch nicht anrüchig. Glaub in den Medien werden eher die offensichtlich „geldgetriebenen“ Beziehungen zwischen älteren Herren und blutjungen Damen thematisiert. Da geht es aber locker um einen Altersunterschied von 20 Jahren und mehr.

      1. Mein Mann und ich haben einen Altersunterschied von 37 Jahren.
        Wir sind jetzt seit 1,5 Jahren zusammen. Unsere Freunde wissen es und haben unsere Beziehung nie in Frage gestellt ! Ich bin sehr glücklich das ich ihn habe

  2. Hallo,
    ich hatte mal eine Beziehung mit einer 18 Jahre älteren Frau.
    Natürlich gab es unterschiedliche Auffassung zu gewissen Lebenssituationen, aber insgesamt muss ich sagen, dass das Alter letztlich kein Hinderungsgrund war, und auch für mich in Zukunft nicht sein würde. Am Alter ist es jedenfalls nicht gescheitert 😉

  3. Ich lebe auch in einer Beziehung mit einer 10 jahre jüngeren Frau. Für uns ist das überhaupt kein Problem. Allerdings müssen wir uns immer wieder in der Öffentlichkeit rechtfertigen. Auch wenn es nur 10 Jahre sind, ist das noch lange nicht selbstverständlich. Man muss einfach drüberstehen…

  4. Sehr interessanter Artikel. Eigentlich sollte es egal sein, wie groß der Altersunterschied ist , natürlich aber nur wenn wie im Text geschrieben im gesetzlichen Rahmen bleibt. Außerdem hat das biologische Alter nicht unbedingt etwas mit dem geistigen Alter zu tun.

  5. solange beide damit einverstanden sind dann ist es doch OK, Ferner sind Frauen Oft viel entwickelter und bereiter für eine Beziehung, was bei jungen Männern nicht immer der Fall ist.

  6. Altersunterschied hin oder her. Eine Beziehung ist eine körperliche und seelische Verbindung zweier Menschen die es BEIDE wollen. Somit meine ich, geht es ja unbetroffene Menschen die nicht einer dieser Zweier sind auch gar nichts an. Oder nicht?
    Nach meinen persönlichen Erfahrungen als Coach und Onlinecoach für Flirt und Verführung für Männer, ist mir dieser Umstand durchauchs mehr als nur bekannt.
    (Bei interesse meine Website besuchen)

    1. Stimmt.Ausgenommen der gesetzliche Rahmen.Auch meine Meinung?sollen alle die,die darüber die Nase rümpfen erstmal vor ihrer Tür kehren.Die seelische und körperliche Verbindung macht es aus.

  7. Guter Artikel, ich finde auch das der Altersunterschied nicht die entscheidende Rolle spielt. Wichtig ist, das die Chemie stimmt und das man möglicht viel gemeinsame Interessen hat.

  8. Wenn es für Beide in Ordnung ist , warum nicht? Ich kenne mehrere Freunde, die ältere Frauen haben. Für mich persönlich wäre es nichts, aber ich denke, dass es durchaus machbar ist. Letztendlich finde ich auch keinen Grund, der im Weg stehen sollte, wenn sich beide Partner gut verstehen?

  9. Der Altersunterschied in der Liebe sollte keinen ein Hindernis sein, ich kenne viele Paare wo der Unterschied zwischen 10 und 15 Jahren liegt und die sind sehr glücklich. Das es funktioniert beweisen viele. Ich persönliche hätte auch kein Problem damit. Der Artikel ist sehr schön geschrieben, werde es an die Freunde weiterleiten.

    Viel Erfolg.

  10. Wirklich ein sehr guter und ausführlicher Artikel. Der Altersunterschied spielt für mich keine große Rolle. Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. Ich verurteile niemanden, dass wichtigste ist, das Menschen zu einander finden. Ich hatte auch eine Beziehung, die von außen zerstört wurde.

  11. Schöner Aufruf zur Akzeptanz, fällt uns allen ja nicht immer leicht! Geht es nicht bei allen Beziehungen darum, sich aufeinander einzulassen und die Unterschiede zu überwinden? Aussehen, Alter, sozialer Background, finanzieller Status, Kultur, Sprache usw. usw. Wer hat zu entscheiden, ob zwei zusammen dürfen oder nicht?

  12. Ich persönlich habe sehr viele positive Erfahrungen erlebt und kenne einig Paare bei denen der unterschied zwischen 10 und 20 Jahren liegt, die sind sehr glücklich! Warum sollte man die Menschen auf diese Art und Weise verteilen und denen ja einen Stein in den Weg legen, nur weil es andere nicht schaffen.

  13. Ich persönlich finde, dass eine Beziehung eine Privatsache ist. Jeder muss selbst entscheiden wen er liebt und wie groß der Altersunterschiedaein darf. Ich selbst habe den Schritt mit einem älteren Mann gewagt und nach 10 Jahren immer noch nicht bereut

  14. Bin auch in einer sehr glücklichen Beziehung mit großem Altersunterschied und es ist die beste, die ich je hatte! War als arme Studentin zunächst nur auf der Suche nach finanzieller Unterstützung und hab mich auf entsprechenden Seiten wie http://www.arrangement-partner.com rumgetrieben und siehe da: Ich hab mein Glück gefunden, mit einem zwanzig Jahre älteren Mann. Alter ist nur eine Zahl und hat nichts zu bedeuten.

    1. …. klang es im zweiten Satz nicht nach anfänglich purer Prostitution?
      Wenn daraus tatsächlich etwas langlebiges entstanden ist …. herzlichen Glückwunsch !
      Aber ist solch eine Ratgebung kann nicht beispielgebend sein.

  15. Hallo zusammen,
    ich verstehe nicht, warum man sich ständig so aufregt.
    Wenn es um das Kinderkriegen geht, werden wir immer älter. Auch unsere Beziehungen und Bedürfnisse leben wir offener und intensiver. Wenn wir dabei auf einen älteren oder jüngeren Menschen treffen, hat das nur bei wenigen Menschen mit Geld oder Vorteilen zu tun. Ich glaube immer noch an die große Liebe, trotz Altersunterschied 🙂

    Jessi

  16. Mein Freund ist 8 Jahre älter als ich und habe damit kein Problem. Wenn ich mit ihm und seinen Freunden (auch alle ca. 10 Jahre älter als ich) unterwegs bin, gibt es eigentlich auch keine Probleme.

    Trotzdem guter Artikel!

    MFG,
    Janina

  17. Das Alter ist doch unwichtig… Ich habe mich in einen 12,5 Jahre jüngeren Mann verliebt und wir sind seit fast 4 Jahren glücklich zusammen. Bald wollen wir noch ein Kind bekommen. 🙂

  18. Toller Beitrag.
    Ich finde der Altersunterschied sollte sich in Grenzen halten, weil einfach ab einem Punkt die Lebenserfahrung zu unterschiedlich ist. Natürlich gibt es auch Ausnahmen wo z.B. junge Leute bereits eine Firma besitzen und auf eigenen Füßen stehen, aber ich denke ab 7 oder 8 Jahren Altersunterschied könnte ich mir keine Partnerschaft vorstellen.

    1. Und es gibt“junge“Menschen, die schon viele Schicksalsschläge bewältigen mussten (die „untypisch“ Für ihr Alter sind und dadurch schneller gereift sind, völlig andere Prioritäten und eine andere Sicht auf die Welt und das Leben haben, als gleichaltrige…

  19. Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass jeder mit seinem Leben machen sollte, was er gerne machen würde. Es wird zwar von den Medien immer recht übertrieben dargestellt, aber ich denke trotzdem, dass es hier eine gewisse Grenze geben sollte, oder man soll sich ziemlich sicher sein mit diesem Schritt. Ist aber nur meine Meinung, wenn jemand das anders sieht habe ich kein Problem damit, genauso wenig wie mich eine solche Beziehung stören würde 🙂

  20. Unterschiede in der Beziehung – naja jeder sollte für sich entscheiden was einem wichtig ist und dieser darauf achtet wie die Reaktion der Gesellschaft ist.

  21. Es ist nicht immer einfach das Alter aus dem Spiel zu lassen, allerdings bin ich der Meinung, dass Liebe manchmal grenzenlos sein kann 🙂 Ich habe zum Beispiel vor kurzem meine Ex zurückgewinnen können und bin wieder überglücklich.

  22. Interessanter Artikel wie ich finde. Das Thema wird leider oft in meinem Freundeskreis diskutiert und auch kritisiert. Obwohl zwei Menschen sich tatsächlich lieben und das trotz des hohen altersunterschieds, wird es schlecht geredet. Ich finde solange zwei Menschen glücklich sind, sollen sie es auch in der Öffentlichkeit zeigen! In diesem Sinne, l(i)ebt so wie ihr es wollt 🙂

  23. Leicht ist es nicht, aber wenn man jemanden liebt dann sollte man zu ihm stehen, ich habe leider auch das Problem gehabt, dass sich mein Partner von mir getrennt hat weil Freunde von ihm nicht wollten, dass wir weiter zusammen sind. Habe aber meinen Ex zurückgewinnen können und auch die Freunde akzeptieren es immer mehr.

  24. Mein Ehemann ist 12 Jahre älter als ich und es funktioniert einfach super! Wir ergänzen uns in jeder Hinsicht. Aber ich denke, dasss man das nicht pauschal sagen kann. Es hängt sicher immer von den Menschen ab.

    LG Astrit

  25. Sehr gelungener Artikel zum Thema Altersunterschied.

    Anregung: Es wäre interessant, noch etwas mehr darüber zu erfahren, wie man konstruktiv auf das Umfeld einwirken kann, um z.B. Toleranz in der Familie bzw. Freundeskreis einzufordern.

  26. Laut einer Studie ist es sehr gut für eine Beziehung vor allem wenn es um eine ernste Beziehung geht, wenn der Altersunterschied mindestens 10 Jahre beträgt, ab 20 Jahren Unterschied werden laut Studien im Alter größere Probleme eintreten die die Beziehung belasten können. Allerdings ist die Studie nicht auf jeden Einzelfall zu übertragen, aber man kann da sicherlich viele Tipps drin finden. Die Studie stammt allerdings aus den USA und nicht aus Deutschland…

  27. Hallo,

    ich finde schon, dass das Alter ein sehr wichtiger Aspekt für eine harmonische Beziehung ist. Das kann man natürlich nicht generalisieren, aber oft entstehen durch unterschiedliche Lebensalter Probleme in vielerei Bereichen. Ob Job, Kinderwunsch, Liebesleben – das kann schwierig sein. Aber genauso kann man sich auch ergänzen und es kann glänzend funktionieren 🙂 Sehr individuell auf jeden Fall..

    Grüße

  28. Hallo!
    Ich denke, dass alt hergebrachte Sichtweisen durchaus ihre Berechtigung haben.
    „Auf Jahr und Tag“. Nach alter Zünfte-Art drei Jahre und ein Tag. Da sehe ich die Grenze des Machbaren beim Altersunterschied. Später steigen die Probleme mit jedem Jahr des Unterschiedes und mit jedem Jahr der Beziehungsdauer.
    Natürlich ist es immer eine individuelle Angelegenheit, doch wir leben nicht separat sondern in einer Gesellschaft mit Regeln, Moralvorstellungen und Sichtweisen.
    Wer sich dagegen entscheidet, dem droht, sich mit der Zeit „aufzureiben“.
    Dazu kommt noch ,dass wir alle, im Laufe unseres Leben Eigenheiten entwickeln.
    Etwa gleichaltrige, junge Partnerschaften haben davon noch nicht sehr viel. Da kann etwas zusammenwachsen.
    Bei Partnerschaften mit einem „etablierten“ Partner wird die Sache schon kritischer, denn wenn der „Honigmond“ vorbeigegangen ist und der graue Alltag Einzug gehalten hat ……..

    1. Hallo Thomas,

      ehrlich gesagt pfeife ich auf sogenannte »Moralvorstellungen«, wenn diese Moralvorstellungen Äußerlichkeiten höher bewerten als das Glück und die Liebe eines Paars. Dies hat für mich auch nicht mit »Moral« zu tun. Ohnehin beruhen solche Moralvorstellungen, die am Altersunterschied eines Pärchens herummäkeln, auf Missgunst und manchmal auch Neid. Es gibt da ja Leute, die regelrecht ausrasten, wenn etwa ein älterer Mann eine sehr junge Frau an seiner Seite hat (oder umgekehrt). In Wirklichkeit würden viele dieser ausrastenden Leute sich gern selber mal eine solche viel jüngere Frau/viel jüngeren Mann gönnen, trauen sich dies aber nicht oder finden einfach nicht den passenden Partner.

      1. Hallo Ralf,
        ….. und dennoch müssen wir uns alle in unser soziales Umfeld einfügen, damit wir nicht über kurz oder lang vereinsamen. Ein neues, passendes, Umfeld aufbauen oder ganz darauf zu verzichten ….. das scheint mir doch eine sehr hohe, wenn nicht zu hohe Anforderung an ein Paar. Anfänglich könnte sicher eine gute Portion Trotz hilfreich sein. Damit jedoch komme ich zu meinem letzten Satz: >>… denn wenn der „Honigmond“ vorbeigegangen ist und der graue Alltag Einzug gehalten hat ……<<.

  29. Ich finde auch, dass es unnötig ist auf die Moralvorstellungen der Gesellschaft zu achten.

    Ich finde, dass man diese Paare nicht pauschalisieren kann. Überhaupt sind Pauschalisierungen nur ein Beweis für Massenverdummung. Nicht jeder, aber diejenigen, die die Paare verurteilen und ihre Thesen nicht auf wahre Begebenheiten berufen können, sind nur mittelmäßig.

    Man vergisst, was jede Beziehung eigendlich ist: Eine Beziehung zwischen zwei Menschen bzw. Persönlichkeiten. Unterschiedliche Sichtweisen, Lebenseinstellungen und… Wir müssen uns mit dem anderen auseinandersetzen, Grenzen aufzeigen und handeln. Das ist nicht leicht und kann anstrengend werden, aber zu etwas schönen, wenn beide es wollen, führen.

    Dieser Prozess erleben alle Paare gleichermaßen. Die einen streiten sich weniger und die anderen mehr oder verhalten dich anders.

    Ich kenne Paare, die sind nach einer dreijährigen Bekanntschaft zusammengekommen. Sie sind gleich alt, aber da nahm man sich die Zeit für ein gegenseitiges Kennenlernen ohne ERWARTUNGEN. Dieses Kennenlernen benötigt man heutzutage.

    Viele sehnen sich nach einer guten langzeitigen Beziehung und scheitern an dem Nähe-Distanz Verhältnis oder anderen Gründen. Manche Gründe sind banal und deuten nicht auf eine wahre Liebe hin.

    Paare unterschiedlichen Alters geben sich, wenn sie rational handeln, die Zeit und Chance sich kennenzulernen.

    Das kann zu etwas Festem führen.

  30. Ich bin mir sicher, wenn der Altersunterschied für das Paar keine Rolle spielt, dann wird das im Außen in der Regel auch nicht hinterfragt, da diese „Zweiflerenergie“ schon erst gar nicht ausgesendet wird. Authentizität ist hier das Zauberwort. Wenn ich meinen Partner ehrlich liebe, aus welchen Gründen auch immer, dann kann ich das authentisch leben und biete damit niemandem eine „Angriffsfläche“. Und sollte sich doch jemand erdreisten einen entsprechenden, negativen Kommentar abzugeben, dann sollte ich mir gestatten ehrlich zu hinterfragen, ob ich diesen Menschen denn auch weiterhin in meinem Umfeld haben möchte. …das was ich denke und vor allem fühle, sende ich in Welt hinaus und bekomme entsprechendes zurück. Wenn ich viele Zweifler in meinem Umfeld habe, sollte ich mich reflektieren und hinterfragen, ob ich nicht doch vielleicht selbst Zweifel in mir trage. Das Außen ist immer ein Spiegel meines Innen 😉

  31. Hallo 🙂
    Ich bin 33 mein( Ex ) 39 und Vater meiner 12 jährigen Tochter.
    Wir sind nun 8 Monate getrennt.
    Er hat eine neue Freundin sie ist 22 geworden unsere Tochter wird 13 .
    Sie und das Kind sind gerade 10 j. Vom Alter her auseinander …
    komische Mischung und die neue Freundin wird komplett von ihr abgelehnt …
    reden bringt da auch nix …
    das kann manchmal ein Nachteil sein …

  32. Ich finde den Artikel interessant, weil ich gerade in einer ähnlichen Situation stecke.
    Ich (26) habe vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt (44) mit dem ich mich auf Anhieb wahnsinnig gut verstanden habe. Haben viele gleiche Hobbies und Ansichten.

    Ich würde nicht grundsätzlich sagen,dass ich auf ältere Männer stehe (hatte auch gleichaltrige) aber ich habe die Erfahrung gemacht,dass Männer meines Alters mir oftmals charakterlich noch nicht „ausgereift“ genug waren. Dieser reifere Mann lässt sich von kleinen Stolpersteinen des Lebens nicht so leicht aus der Ruhe bringen und schätzt vieles an mir, was junge Männer vielleicht noch nicht zu schätzen wissen.
    Er kann das Leben in vollen Zügen genießen und dennoch auch mal voll abschalten. Bei jungen Männern geht oftmals nur eines von beidem als extrem.

    Die Kehrseite daran ist jedoch, dass er bereits zwei mal verheiratet war und aus erster Ehe zwei (Erwachsene) Kinder hat.

    Wir haben über dieses Thema noch nicht gesprochen aber ich denke das eine dritte Ehe und weiter Kinder für ihn kein Thema sind. Ob ich darauf verzichten möchte, weiß ich derzeit noch nicht.
    Ich genieße momentan einfach die Zeit mit ihm. So ganz eindeutig ist auch noch nicht was aus uns wird aber momentan sieht es ganz nach einer festen Beziehung aus.

    Gibt es hier Frauen die Erfahrung haben mit Männern zu denen sie einen ähnlichen Altersunterschied haben wie es bei meinem Beispiel der Fall ist? Wie habt ihr das erlebt?

  33. Auf das eigene Herz zu hören ist am wichtigsten. Was andere über eure Beziehung sagen ist nicht so wichtig. Hauptsache ist, dass du aus dem Herz heraus sagen kannst, dass du über die Zukunft von eurer Beziehung sicher bist. Bei mir war es früher genauso als ich meinen Ex zurückgewinnen wollte. Wenn ich früher auf meine Freunde gehört hätte, die nicht an unsere Beziehung geglaubt hatten, dann wäre ich jetzt nicht wieder glücklich mit meinem Freund zusammen.

  34. Hallo,

    nachdem ich diesen Artikel, sowie die Kommentare gelesen habe, dachte ich mir man sollte dies mit einem „Alters-“ beispiel, welches über die 20 Jahre Distanz geht ergänzen.
    Ich lebe seit über 5 Jahren mit einer Frau zusammen, die 21 Jahre jünger ist als ich.
    Meine Älteste Tochter wird nun 18 Jahre alt und ist genau 10 Jahre jünger als meine Partnerin. Da meine Partnerin mehr Wert auf ihre berufliche Zukunft legt und keine eigenen Kinder haben möchte, stellt sich nicht das Problem mit einem „Opa“ als Vater.
    Meine Partnerin und ich bezeichnen uns als sehr glücklich und für uns ist diese Differenz auch nur dann spürbar, wenn wir indirekt darauf angesprochen werden. Da ich mich (der Vorteil des Alters) jedoch verantwortlich dafür fühle, dass meine Partnerin auch in Zukunft glücklich ist und ich ihr in keiner Weise mögliche Optionen in ihrer Persönlichkeits- oder beruflichen Entwicklung verbauen möchte, mache ich mir natürlich schon meine Gedanken hierzu, weshalb ich auch diesen Artikel gelesen habe. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen, was ich heute bereit bin für unsere Beziehung zu investieren und die Bereitschaft für Kompromisse, wäre vor 20 Jahren für mich nicht vorstellbar gewesen. Aus diesem Grund sehe ich auch unsere Beziehung mit diesem Altersabstand als einen Vorteil für uns beide, auch wenn ich selbstverständlich gerne einige Jahre jünger wäre (oder sie dementsprechend älter). Darum kann ich nur jedem raten, wenn sich die Chance auf eine große Liebe ergibt, nicht nach dem Altersunterschied zu schauen, denn dieser spielt zumindest in unserem Fall nur dann eine Rolle wenn er von außen angesprochen wird (was in unserem Fall, wie zu erwarten war von Seiten der Familie meiner Partnerin stattgefunden hat). Abschließend noch die Information, welche ich für besonders wichtig halte. Meine Partnerin ist deutlich wohlhabender als ich und obwohl wir beide gute Stellen haben, werde ich sie dahingehend in meinen verbleibenden 20 Jahren bis zur Rente nicht einholen können.

  35. Ich finde deinen Artikel sehr interessant.
    Denn auch auch habe mich seit einem Jahr in eine 17 Jahre jüngere Frau verliebt. Sie ist jetzt 28 und ich mache mir sorgen, dass ich ihr in ein paar Jahren, nicht mehr da geben kann, was sie sich wünscht. Ihr ist das zwar egal, aber meine Angst ist dennoch präsent. Sie ist sehr attraktiv und kann sich die Männer eigentlich aussuchen, aber sie hat sich in mich innig verliebt. Wir sind sehr glücklich, genießen jede Sekunde, aber in mir kommen Schuldgegühle hoch, die immer wieder die Frage aufwerfen, ob ich ihr nicht einen Weg verbaue, mit einem jüngeren Mann?

    Gruß Torsten

  36. Eine gute Freundin ist mit einem 17 Jahre älteren Mann zusammen. Die sind beide auch nach 4 Jahren noch superglücklich zusammen und bezeichnen sich gegenseitig als Geschenk des Himmels.

    Probleme sehe ich höchstens, wenn er in Rente geht und z.B. gerne in einem anderen Land leben würde, aber sie noch weitere 17 Jahre arbeiten muss. Aber das liegt noch in weiter Ferne und Liebe kennt ja bekanntlich keine Grenzen.

  37. Der Artikel und die Kommentare sind sehr interessant. Was den Beitrag von Thomas betrifft,frage ich nur.Wer hat das Recht (ausser keine Gesetzververletzungen)zu sagen ,was die Norm ist oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.